Siesta @ HochX Theater und Live Art, Munich [vom 1. bis 4. Juli]

Siesta


127
1. - 4.
Juli
16:00 - 16:00

 Facebook-Veranstaltungen
HochX Theater und Live Art
Entenbachstr.37, 81541 München
for english scroll down
— Wir alle träumen im Schlaf. Aber wie erleben wir Träume, wenn sie in einem temporären Raum oder vorübergehender Situationen entstehen? Wie zum Beispiel im Gefängnis, oder in einem Flüchtlingslager, im Niemandsland oder gar im Zelt? Vielleicht sogar einer Stadt aus Zelten, einer Stoffstadt?

Im Krieg in Syrien wurden und werden Städte zerstört. Deren Einwohner fliehen und bauen sich neue Zeltstädte aus Stoff – in der Hoffnung, dass dies nur vorübergehend sei. Doch nach sechs Jahren sind die Stoffstädte immer noch da und mit ihnen die Nöte, Hoffnungen und Träume ihrer Bewohner.

Die syrische Choreographin und Theatermacherin Mey Seifan sammelt seit 2011in ihrem „Traumarchiv“ die Träume von Syrern. Aus den bislang mehr als 300 gesammelten Erzählungen entstand 2013 die choreographische Trilogie Zerstörung für Anfänger. Die interdisziplinäre Performance-Installation Siesta setzt das Syrian Dream Project nun fort: Performer und Publikum errichten gemeinsam im HochX ein Traumlager mit unterschiedlichen Stationen. Reihenfolge, Tempo und Intensität der Begegnungen im „Traumparcours“ dürfen die Besucher selbst bestimmen, um in eine Atmosphäre aus Licht, Duft, Bildern und Klängen einzutauchen. Das Geschehen folgt dabei selbst einer Traumlogik, ist sprunghaft-assoziativ, voller Überraschungen und dunkler Geheimnisse. Mitgenommen auf eine Reise in das kollektive Unterbewusstsein träumender Syrer werden die Zuschauer selbst zu Träumenden.

Zum Abschluss der Vorstellungsreihe wird die Installation am 5. Juli von 16.00 bis 21.00 Uhr öffentlich zugänglich sein. Zuschauerinnen und Zuschauer können so in das Traum-Camp zurückkehren, sich an das Erlebte erinnern und so Einblicke in einen außergewöhnlichen Probenprozess gewinnen.

Mitwirkende und Performer: Hiba Alansari, Shadi Ali, Anna Banout. Amal Khoury, Martine-Nicole Rojina, Chriska Wagner.
Und: Mert Akbal, Ismail Fayed, Rami Farah, Adham Hafez.

Inszenierung und Projektleitung: Mey Seifan
Dramaturgie: Ziad Adwan
Bühne und Ausstattung: Theresa Scheitzenhammer
Musik: David Hermann
Wissenschaftliche Beratung: Ph.D. Victor Spoormaker, Mert Akbal
Texte und Künstlerische Beratung: Martine-Nicole Rojina, Chriska Wagner
Übersetzung und Bearbeitung Traumarchiv: Ismail Fayed, Ziad Adwan
Assistenz: Layal Seifan
Produktion: Rat&Tat Kulturbüro
Presse: Katrin Dollinger

01.07. bis 04.07. Vorstellung 16:00 — ca. 17:30
05.07. Ausstellung 17:00 — 21:00

Karten 18€ / 10€ ermäßigt bei
theater-hochx.de/karten.html

— We all dream when we sleep. But how do we experience dreams when they arise in a temporary space or a situation which is supposed to pass by? How would a dream be in a prison, in a refugee camp, in a “no man’s land” or in a tent? Possibly in a city of tents, a city of sheets and fabric?

In the current Syrian war cities are being destroyed. Inhabitants are fleeing and building new tents/camps/ cities — hoping that this is only a temporary state. But after six years, the cities of fabric are still remain and with them the urges,, hopes and dreams of their inhabitants.

Syrian choreographer and theater maker Mey Seifan has been collecting dreams of Syrians since 2011. The «dream archive», which contains more than 300 dreams and tales, were the base and the inspiration of the physical theatre trilogy «Destruction for Beginners». Her next production, the interdisciplinary performance/installation “Siesta” continues to be inspired by the Syrian Dream Project, yet the dreams in “Siesta” are experienced through different sensations and means.

At the HochX Theatre, performers and spectators commonly create a dream camp with different dream steps. The visitors themselves are able to determine the order, tempo and intensity of the encounters in the «Traumparcours», as invitation to dive into an immersive atmosphere of light, fragrance, visuals and sounds. The piece itself follows dream logic, is flashy and associative, full of surprises and dark secrets. Diving into a journey into the collective subconscious of Syrian dreams, the audience itself turns into dreamers.

An installation will finalize the play sequence and will be open to the public on the 5th of July. The audience can return to the dream camp, remember the experience and gain insights into a dream they probably once have had.

Mitwirkende und Performer: Hiba Alansari, Shadi Ali, Anna Banout. Amal Khoury, Martine-Nicole Rojina, Chriska Wagner.
Und: Mert Akbal, Ismail Fayed, Rami Farah, Adham Hafez.

Inszenierung und Projektleitung: Mey Seifan
Dramaturgie: Ziad Adwan
Bühne und Ausstattung: Theresa Scheitzenhammer
Musik: David Hermann
Wissenschaftliche Beratung: Ph.D. Victor Spoormaker, Mert Akbal
Texte und Künstlerische Beratung: Martine-Nicole Rojina, Chriska Wagner
Übersetzung und Bearbeitung Traumarchiv: Ismail Fayed, Ziad Adwan
Assistenz: Layal Seifan
Produktion: Rat&Tat Kulturbüro
Presse: Katrin Dollinger

01.07. bis 04.07. Vorstellung 16:00 — ca. 17:30
05.07. Ausstellung 17:00 — 21:00
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in München :

BEER PONG FESTIVAL
München, Bayern, Deutschland
Münchner Kebab Festival | 2017
München 089
Münchner Oktoberfest 16. September bis 3. Oktober 2017
Oktoberfest
Robin Schulz | München
Olympiahalle München
Full Moon Lounge l München
Upside East
Munich Summer Beats Open Air 2017 mit Deichkind, uvm
Optimolwerke
Gorillaz - München, Zenith, Ausverkauft
München Zenith
Ois Giasing! Das Stadtteilfest rund um die TeLa
München-Obergiesing
Marilyn Manson - München, Zenith | Ausverkauft
Zenith - Die Kulturhalle
The Rolling Stones - München (VVK)
Olympiastadion München
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!